Kostenoptimierung von Firmenfuhrparks mit der Telematik

Wachstumspotential der Telematik in Firmenfuhrparks

Die Studie "CVO Fuhrpark Barometer 2017" zeigt, dass die Telematik bei Fuhrparks von PKWs und kleineren Lieferfahrzeugen zwar genutzt wird, aber mit einer Durchdringungsrate von 8% in Deutschland und 20% in der EU noch viel Wachstumspotential besteht.

Dabei können Fuhrparkleiter grossen Nutzen aus der Telematik ziehen. Folgende Fragen können u.a. damit beantwortet werden:

  • Wie werden die Fahrzeuge genutzt, und lässt sich durch eine optimierte Planung die Größe des Fuhrparks sogar verringern?
  • Welche Strecken wurden ausschliesslich für geschäftliche Zwecke befahren?
  • Wie ist der aktuelle Kilometerstand für geleaste Fahrzeuge mit einem Kilometervertrag?

Nach derselben Studie werden Fahrzeuge bei mittleren bis großen Fuhrparks im Schnitt alle 3,6 bis 5,5 Jahre ausgetauscht. Die Installation von Standard Telematik-Hardware kann bei häufigerem Wechsel zu einem signifikanten Kostenfaktor werden. Es stellt sich also die Frage, wie Telematik-Systeme möglichst kostenneutral und ohne Änderungen am Fahrzeug installiert werden können.

Picotrack SafeDrive: Kosteneffiziente Lösung für Firmenfuhrparks

Das Picotrack SafeDrive ist hervorragend für den Einsatz in Firmenfuhrparks geeignet. Diese mit einem Zigarettenanzünder-Anschluss ausgestattete Telematikeinheit kann mit geringstem Aufwand im Fahrzeug installiert werden. Eine komplizierte Verkabelung von Antennen - wie dies oft bei Standard Telematikboxen erforderlich ist - entfällt komplett da alle wesentlichen Komponenten, inklusive der Antennen, im Gerät integriert sind. Der Anschluss an die Stromversorgung des Fahrzeugs ist auch kinderleicht, da sie über die 12V Buchse des Zigarettenanzünders erfolgt.

Dieses Gerätedesign ist auch besonders für geleaste Fahrzeuge interessant, da keine durch eine Montage bedingte Änderungen am Fahrzeug erforderlich sind. Wenn ein Leasingvertrag abgelaufen ist, wird das Gerät einfach herausgezogen und in das nächste Fahrzeug hinein gesteckt. Installationskosten entfallen hier komplett.

Durch das Installationskonzept des Picotrack SafeDrive kann das Gerät auch zwischen mehreren Fahrzeugen geteilt werden, was die Gesamtkosten der Hardware pro Fahrzeug entsprechend verringert.

Mehr Informationen:

Einfache Datenintegration über die Kentaur IoT Plattform

Das Picotrack SafeDrive wird mit der Backend-Software unseres Partners Kentaur GmbH angeboten um eine schnelle Integration der Gerätedaten in Flotten-Management Anwendungen zu ermöglichen. Diese Backend IoT Plattform bietet mittels einer REST API einen einfachen Zugang zu allen relevanten Gerätedaten. Selbstverständlich kann die Plattform auch genutzt werden um die Geräte entsprechend der jeweiligen Anwendung zu konfigurieren. Eine aufwändige Protokoll-Integration ist somit nicht erforderlich.

Die Kentaur Plattform ist standardmäßig als Cloud Lösung verfügbar, kann aber auch auf Anfrage als On-Site Lösung angeboten werden.

Mehr Informationen: